Obwohl er sich längst noch nicht zum alten Eisen zählt, hat Bernhard Radauer die Nachfolge in seinem Betrieb bereits vorbildlich geregelt. Heute ist das etablierte steirische Autohaus ein Familienbetrieb, in dem zwei Generationen erfolgreich an einem Strang ziehen. 

Der Besucheransturm war gewaltig, als das Autohaus Radauer Ende April dieses Jahres in St. Veit an der Glan seine erste Filiale eröffnete. Der traditionsreiche steirische Familienbetrieb, der 1989 in Neumarkt von Bernhard Radauer gegründet wurde und heute die Marken Opel und Suzuki führt, hatte den mutigen Schritt nach Kärnten gewagt und wurde belohnt. „Bereits am Eröffnungstag konnten wir schon einige Abschlüsse tätigen“, strahlt Geschäftsführerin Karin Radauer, die Tochter des Unternehmensgründers.

Radauer Karin